24.11.2017     10:17 Uhr
PlanBaby - Wenn Paare Eltern werden wollen

Wissenswertes zum Thema Kinderwunsch

Themenbereich: Natürliche Familienplanung » kein Unterthema

Was beeinflusst die Fruchtbarkeit?

  • Es ist bekannt, dass die Lebensumstände einer schwangeren Frau Einfluss auf die Entwicklung des Fötus haben, dass aber die Lebensumstände der Eltern vor der Konzeption für ein Kind schädlich sein können, haben Wissenschaftler erst kürzlich festgestellt. Beispielsweise haben Kinder von Männern, die vor der Zeugung starke Raucher waren, ein höheres Risiko, an Leukämie zu erkranken. Kinder von Müttern, die sich vor der Schwangerschaft unausgewogen ernähren, haben ein erhöhtes Risiko für körperliche Fehlbildungen.
  • Machen Sie sich keinen Stress, wenn Sie nicht gleich nach dem Absetzen der Pille schwanger werden. Gehen Sie geruhsam daran, Ihren Kinderwunsch zu erfüllen, denn Stress wirkt sich negativ auf die Fruchtbarkeit aus.
  • In der heutigen Zeit warten viele Frauen mit der Schwangerschaft, bis sie beruflich und finanziell abgesichert sind. Dabei steigt das Alter der Mütter zunehmend an. Solange sie körperlich fit sind, ist eine Schwangerschaft mit 30 Jahren nicht riskanter als zehn Jahre früher. Allerdings nimmt die Rate der Unfruchtbarkeit mit steigendem Alter zu.
  • Erhebliches Über- oder Untergewicht kann sowohl die Fruchtbarkeit als auch eine Schwangerschaft negativ beeinflussen.
  • Genussmittel wie Kaffee und schwarzer Tee wirken sich ungünstig auf die weibliche Fruchtbarkeit aus.

Wie Sie beste Voraussetzungen für den Eintritt einer Schwangerschaft schaffen können und nachteilige Aspekte auf die Fruchtbarkeit erkennen, lesen Sie im planBaby-Handbuch, Kapitel 5.

Mehr Informationen hierzu und zum Thema "unerfüllter Kinderwunsch" bietet Ihnen unser Ratgeber planBaby.


Beitrag zuletzt aktualisiert am: 22.05.09 11:09