Tag: Infektionen

Home » Infektionen » Seite 3

Parodontitis und Kinderwunsch

Parodontitis ist die Bezeichnung für entzündliche Erkrankungen des Zahnbettes. Hierbei handelt es sich um eine Entzündung, die durch Bakterien hervorgerufen wird und sich nicht mehr durch herkömmliche Zahnpflege (Zähneputzen und Mundspülung) beseitigen lässt. Falls man diese Ablagerungen nicht regelmäßig entfernt, entsteht Zahnstein, die durch Zahnärzte oder Dentalhygieniker entfernt werden müssen. Es entstehen immer tiefere Zahnfleischtaschen. In ihrer extremsten Form zerstört die Parodontitis die Fasern und Knochen des Zahnhalteapparats. Unbehandelt…

weiterlesen

In-vitro-Fertilisation (IVF)

Die In-vitro-Fertilisation (IVF) oder Reagenzglasbefruchtung gilt als das bekannteste Verfahren in der Reproduktionsmedizin. Sie wird eingesetzt, wenn die Eileiter einer Frau verschlossen sind, eine unzureichende Spermienqualität vorliegt oder wenn bereits mehrere Inseminationen fehlgeschlagen sind. Bei der Reagenzglasbefruchtung werden der Frau nach einer hormonellen Stimulation befruchtungsfähige Eizellen entnommen und vom Mann Sperma gewonnen. Anschließend werden Ei- und Samenzellen in einer Glasschale zusammengebracht und für ca. 24 Stunden in einen Wärmeschrank…

weiterlesen

Cytomegalie Virus(CMV)

Cytomegalie ist eine Erkrankung, die durch das Humane-Zytomegalie-Virus (HZMV), ausgelöst wird. Sie ist die häufigste Infektionskrankheit bei schwangeren Frauen. Nach Expertenangaben sind in Deutschland jährlich ca. 1.900 Ungeborene betroffen, mindestens 700 davon erleiden Beeinträchtigungen. Übertragen wird das Virus durch Sexualverkehr, aber auch Küssen mit einem Virusträger kann zur Ansteckung führen. Weiterhin kommt es zu Infektionen durch Kontakt mit infizierten Kindern. Die Erstinfektion mit dem Virus verläuft in 99 %…

weiterlesen

Unspezifischer Scheidenausfluss

Als Fluor Vaginalis bezeichnet man den normalen bzw. vermehrten Ausfluss aus der Scheide. Die Konsistenz und Menge des Scheidenausflusses verändert sich während des hormonellen Zyklus der Frau. Kurz vor dem Eisprung, in der Zyklusmitte, wird mehr Sekret produziert, ebenso wie vor dem Einsetzen der Regelblutung. Kommt es zu einer Vermehrung oder zu einer ungewöhnlichen Veränderung des Ausflusses, dann können Infektionen durch unterschiedliche Erreger die Ursache sein. Die häufigsten Erkrankungen…

weiterlesen

Humanes Papilloma Virus(HPV)

Humane Papillomviren sind Erreger, die Zellen der Haut- und/oder der Schleimhaut infizieren. Sie verursachen meistens keine Symptome. Die HPV-Infektion ist eine der häufigsten durch Geschlechtsverkehr übertragenen Infektionen. Bei einer Infektion kann es im Genitial- und Analbereich zu Feigwarzen oder gutartigen Tumoren führen. Mittlerweile sind sie in mehr als 150 Typen eingeteilt. Einige der Typen gehören zu den gefährlichen High-risk Typen und können zu bösartigen Veränderungen im Genitialbereich führen, die…

weiterlesen

Toxoplasmose

Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die durch den Erreger Toxoplasma gondii hervorgerufen wird und in der Regel harmlos verläuft. Erfolgt die Erstinfektion jedoch während einer Schwangerschaft, kann das ungeborene Kind geschädigt werden. Die Krankheit wird durch Tiere (besonders Katzen) beziehungsweise deren Exkremente und Körperflüssigkeiten, bei Kontakt mit Erde, bei Gartenarbeit, in der Landwirtschaft aber auch im Sandkasten übertragen. Toxoplasmose kann aber auch durch den Genuss von rohem beziehungsweise nicht vollständig…

weiterlesen